Digitale Zukunft im Betrieb für Betriebsräte und Jugendvertreter

 

2-Tage Intensiv- Tagung

 

Digitale Zukunft im Betrieb für Betriebsräte und Jugendvertreter

Was heißt dies für uns als Vertreter des Betriebsrates?

In dieser zweitägigen Klausurtagung diskutieren wir unsere Position werksübergreifend, um strategisch für die Zukunft gerüstet zu sein.

 

Ihre Moderatoren

Jean-Louis Wolf

Ralf Holten

 

Ihr Referent

Dipl.Ing. (FH) Berthold Zehnder

 

Inhalt

    • Begrüßung
    • Situation der einzelnen Standort und Betriebe                          Aktuelle Betriebsvereinbarungen und rechtliche Prüfung i.S.d. BetrVG
    • Mobiles Arbeiten                                                                             die betrieblichen Regelungen in Ihrer rechtlichen
    • Leadership 2020 Fit for future                                                    Umsetzung und betriebsverfassungsrechtliche
    • Zukunftsauswirkungen der Elektromobilität                            Mitbestimmung im Einzelfall
    • Mitbestimmung im Betrieb, insbesondere JAV-Wahlen
    • Nachbetrachtung
    • Impulsreferat „IT-Sicherheit „ Die Möglichkeiten der IT eröffnen immer neue Chancen
      … nur, hält die Sicherheit den wachsenden Herausforderungen auch stand?

Referent: Dipl.Ing. (FH) Berthold Zehnder, Zehnder Solution

 

 Seminar-Termin

für das Jahr 2018 folgen in Kürze

 Seminar-Zeiten

Beginn am ersten Tag: 9:30 Uhr
Ende am letzten Tag: 16:30 Uhr

 

Seminar-Ort

geplant Raum Speyer

 

Seminar-Kosten

€ 990,- (brutto) , plus Übernachtung

 

Fahrtkosten

Die Fahrtkosten sind vom Teilnehmer direkt mit dem Arbeitgeber abzurechnen. Es gelten die betriebsüblichen

Fahrtkostenregelungen.

 

Auskunft und Anmeldung

  • Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Sie können hierzu gerne den umseitigen Abschnitt benutzen.
  • Jeder Teilnehmer erhält eine schriftliche Anmeldebestätigung.
  • Bei Stornierung der Anmeldung gelten folgende Regelungen:

Bei Rücktritt bis 3 Wochen vor Seminarbeginn fallen keine Kosten an.

Bei Rücktritt bis eine Woche vor Seminarbeginn stellen wir 20 % der Teilnehmergebühr in Rechnung.

Bei kurzfristiger Absage innerhalb einer Woche sind 50% der Teilnehmergebühr zu zahlen.

Bei Nichtteilnahme ohne vorherige Absage ist die volle Teilnehmergebühr fällig.

Bei Rückfragen wenden Sie sich direkt an uns unter der angegebenen Adresse.

 

Der Arbeitgeber ist zur Übernahme der Kosten nach § 37.6 BetrVG und § 96 Abs. 4 SGB IX verpflichtet.

 

Hier auch Angaben zu den Hotelkosten mit und ohne Übernachtung.

 

 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail