Öffentlichkeitsarbeit des Betriebsrats

2-Tage Intensiv-Seminar

Präzise informieren, sich gut verkaufen, im Gespräch bleiben. Der Betriebsrat hat sehr viele Möglichkeiten, seine erfolgreiche Arbeit, seine Forderungen, seine Positionen mitzuteilen. Bewährt hierbei haben sich folgende Medien: das Schwarzes Brett, Handzettel, Flugblatt, Zeitung, Informationsdienst, Website oder ein eigener „Reiter“ im betrieblichen Intranet. Und damit sich über Briefkopf, Schrift, Layout, Farbe oder Papier nicht vortrefflich streiten lässt, sollten Standards der Gestaltung und des Erscheinungsbildes beachtet werden. Denn gut gemeint ist noch längst nicht gut gemacht.

 

 

Ihr Referent/inIhre Referenten

Jean-Louis Wolf
Kommunikationstrainer

 

Inhalt

Was ich nicht weiß… – Informationen und ihr rechtlicher Rahmen

  • Rechtliche Grundlagen der betrieblichen Öffentlichkeitsarbeit
  • Rolle und Funktion betrieblicher Öffentlichkeitsarbeit
  • Informationsbeschaffung
  • Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse

Welche Informationsmöglichkeiten hat der Betriebsrat?

  • Bedeutung der Informationsvermittlung zwischen Betriebsrat und Belegschaft
  • Praxisbeispiele: Betriebsversammlung, Abteilungsversammlung, Sprechstunde, Betriebsbegehung, Schwarzes Brett, Intranet, E-Mail etc.

Betriebsversammlungen anders gestalten

  • Betriebsversammlung und Informationspolitik
  • Der Betriebsrat bestimmt den Inhalt der Versammlung: Eine andere Gestaltung – aber wie? Bedeutung der Teamarbeit
  • Beispiele aus der Praxis
  • Wie können die Beschäftigten einbezogen werden?
  • Betriebsversammlung als Auftaktveranstaltung für zukünftige Öffentlichkeitsarbeit?

Öffentlichkeitsarbeit und Veränderungsprozesse

  • Verhandlungen mit dem Arbeitgeber: Bedeutung der Öffentlichkeitsarbeit
  • Wie kann der Betriebsrat in kniffligen Situationen informieren?
    Informationsanspruch der Beschäftigten z.B. bei geplantem Personalabbau oder Verhandlungen zum Sozialplan

Belegschaftsbefragung

  • Organisation einer Befragung: Arbeitsverteilung im Betriebsrat
  • Besondere Bedeutung der Auswertung

Informationspolitik ist mehr als Information

  • Was will der Betriebsrat mit seiner Informations- und Öffentlichkeitsarbeit erreichen?
  • Strategieentwicklung des Betriebsrats
  • Agieren statt reagieren!
  • Arbeitsteilung
  • Mit drei Schritten zur Strategie
  • Wirkungsvolle Informationspolitik mit Langzeitwirkung

 

Seminar-Termin

weitere für das Jahr 2018 folgen in Kürze

 

Seminar-Zeiten

Beginn am ersten Tag: 9:30 Uhr
Ende am letzten Tag: 16:00 Uhr

 

Seminar-Ort

Raum Speyer, Hotel wird rechtzeitig bekanntgegeben

 

Seminar-Kosten

€ 720,- (brutto) bei 1 Teilnehmer, plus Übernachtung

 

Fahrtkosten

Die Fahrtkosten sind vom Teilnehmer direkt mit dem Arbeitgeber abzurechnen. Es gelten die betriebsüblichen

Fahrtkostenregelungen.

 

Auskunft und Anmeldung

  • Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Sie können hierzu gerne den umseitigen Abschnitt benutzen.
  • Jeder Teilnehmer erhält eine schriftliche Anmeldebestätigung.
  • Bei Stornierung der Anmeldung gelten folgende Regelungen:

Bei Rücktritt bis 3 Wochen vor Seminarbeginn fallen keine Kosten an.

Bei Rücktritt bis eine Woche vor Seminarbeginn stellen wir 20 % der Teilnehmergebühr in Rechnung.

Bei kurzfristiger Absage innerhalb einer Woche sind 50% der Teilnehmergebühr zu zahlen.

Bei Nichtteilnahme ohne vorherige Absage ist die volle Teilnehmergebühr fällig.

 

Der Arbeitgeber ist zur Übernahme der Kosten nach dem BetrVG verpflichtet.

 

 

Anmeldung Betriebsräte SBV
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail