Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bitte beachten Sie, dass für Ihre Seminarteilnahme unsere nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen verbindlich gelten. Wir, Wolf-Seminare, erbringen unsere Leistungen Ihnen gegenüber ausschließlich auf dieser Grundlage. Unser Angebot richtet sich insbesondere an Firmen bzw. gewerbliche Kunden. Aber auch Verbraucher[1] sind herzlich willkommen.

 

  1. Seminaranmeldung
    Erfahrungsgemäß sind viele Seminare sehr schnell ausgebucht. Deshalb empfehlen wir Ihnen eine frühzeitige Anmeldung.Wir bieten Ihnen hierzu folgenden Service an:

Sobald Sie sich für ein Seminar entschieden haben, rufen Sie uns unter 07424 503006 an und lassen sich einen Seminarplatz reservieren. Ihren Platz halten wir 4 Wochen für Sie frei, soweit das Ende dieser 4 Wochen noch mindestens 3 Wochen vor Seminarbeginn liegt. Bitte senden Sie uns innerhalb dieser 4 Wochen Ihre schriftliche Anmeldung:

  • per Telefax: 07424 503008,
  • über das Internet: www.bbs-cgm.de,
  • per E-Mail: info@wolf-seminare.de.

 

  1. Hotelreservierung / Tagungspauschale
    Nicht im Seminarpreis inbegriffen sind die Kosten für die Unterkunft. Wenn Sie eine von Ihrem Arbeitgeber unterschriebene Kostenübernahmeerklärung vorlegen, stellt das Hotel diese Leistungen Ihrer Firma direkt in Rechnung. Wenn Sie keine Übernahmeerklärung vorlegen können, müssen Sie direkt vor Ort für die Hotelkosten aufkommen.
    Bitte beachten Sie: Die sog. Tagungspauschale ist bereits im Seminarpreis enthalten, teilen Sie dies bei Ihrer Reservierung dem Hotel mit. Falls Sie dies wünschen, organisieren wir gerne für die Sie in Ihrem Namen und auf Ihre Rechnung die Zimmerreservierung im Tagungshotel, auch bezüglich einer Anreise am Vortag des Seminars. Wählen Sie dazu bitte die entsprechenden Optionen auf dem Anmeldeformular aus.
    Ein Vertragsverhältnis kommt dabei ausschließlich zwischen Ihnen und dem Hotel zustande.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Stornokosten seitens des Hotels anfallen können, wenn Sie kurzfristig das Seminar absagen oder nicht erscheinen. Meist ist eine Reiserücktrittsversicherung über das Hotel buchbar.

Bitte beachten Sie: Ihr unter 4. näher geregeltes Stornierungsrecht gilt nur bzgl. der Seminargebühr gegenüber von „BBS“. Von Seiten des Hotels können für Ihre gebuchten Leistungen andere, insbesondere längere Stornofristen bestehen.

 

  1. Verbindliche Anmeldung/ Rechnung
    Nach Eingang Ihrer schriftlichen Anmeldung erhalten Sie umgehend eine Anmeldebestätigung. Erst damit liegt eine verbindliche Seminaranmeldung vor. Rechtzeitig vor Seminarbeginn erhalten Sie zusätzlich eine Teilnahmebestätigung mit alle weiteren Informationen zum Seminar zugesandt.

Die Rechnungsstellung erfolgt direkt an Ihre Rechnungsabteilung. Der Rechnungsbetrag ist sofort und ohne Abzug fällig. Die Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

4. Anmeldestornierung/ Seminarabsage
Sollten Sie gezwungen sein, Ihr bereits gebuchtes Seminar zu stornieren, bitten wir Sie um eine umgehende schriftliche Benachrichtigung (z.B. per Fax oder E-Mail). Dies hilft uns zum einen bei der Planung mit Hotel, Referenten und Seminarleitung, zum anderen unterstützen Sie dadurch Ihre KollegInnen aus anderen Gremien, die möglicherweise auf einen freien Seminarplatz warten.

 

Bei Stornierung der Anmeldung gelten folgende Regelungen:

  • bis 3 Wochen vor Seminarbeginn fallen keine Kosten an,
  • bis eine Woche vor Seminarbeginn stellen wir 20 % der Teilnahmegebühr in Rechnung,
  • bei kurzfristiger Absage innerhalb einer Woche vor Seminarbeginn sind 50 % der Teilnahmegebühr zu zahlen,
  • bei Nichtteilnahme ohne vorherige Absage oder bei vorzeitiger Beendigung der Teilnahme ist die volle Teilnahmegebühr fällig.

 

Statt einer Stornierung besteht für Sie die Möglichkeit, eine Ersatzperson zu benennen, wodurch eventuelle Stornokosten vermieden werden. Es bietet sich an, dass Sie in Ihren Betriebsratsbeschluss zur Entsendung zur Schulung zugleich Ersatzpersonen festlegen.

Bei Vorliegen wichtiger Gründe (z.B. Erkrankung des Referenten, zu geringe Anmeldezahl) behalten wir uns vor, das Seminar abzusagen. Bereits entrichtete Seminargebühren werden in diesem Fall zurückerstattet. Weitergehende Haftungs- und Schadensersatzansprüche sind für diesen Fall ausgeschlossen.

 

  1. Änderungsvorbehalt
    Wir behalten uns vor, notwendige inhaltliche und/oder organisatorische Änderungen vor oder während der Seminarveranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Gesamtcharakter des Seminars nicht wesentlich ändern. Im Bedarfsfall sind wir berechtigt, die zunächst vorgesehenen Referenten/innen und/oder Seminarleiter/innen durch gleichqualifizierte Personen zu ersetzen.
  2. Haftung bei Unfällen
    Die Teilnahme am Seminar erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Während der Seminarzeiten sind Sie über Ihren Arbeitgeber gesetzlich unfallversichert. In der seminarfreien Zeit und während der Aktivitäten im Rahmen des Begleitprogramms unterliegen Sie nicht diesem Versicherungsschutz. Wir haften für uns, unsere gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen im Falle der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit lediglich für vorsätzliche oder fahrlässige Pflichtverletzungen, für sonstige Schäden ausschließlich für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit soweit keine Kardinalpflichtverletzung vorliegt, für letztere besteht also volle Haftung unsererseits. Unter Kardinalpflichten sind solche Pflichten zu verstehen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen und vertrauen dürfen.

[1] Sind Sie Verbraucher, ist die Teilnahme also Ihrem privaten Bereich zuzuordnen, dann bitten wir Sie um einen kurzen Hinweis, so dass wir die gesetzlichen Vorgaben zur Widerrufsbelehrung Ihnen gegenüber ordnungsgemäß erfüllen können.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail